Karsten Sparchholz

Karsten Sparchholz

„Wenn man das Ziel nicht kennt, ist kein Weg der richtige."

Rechtsanwalt Karsten Sparchholz
ist als Mitglied des Kanzleiteams „Arbeitnehmer und Arbeitnehmer
vertretungen" täglich mit der Beratung und Vertretung von Betriebs- und Personalräten aber auch Gewerkschaften sowie von Arbeitnehmern befasst. Schwerpunkte seiner Arbeit sind insbesondere die kollektiv- und individualarbeitsrechtlichen Folgen von Umstrukturierungen und Umwandlungen von Unternehmen. Gerade hier bei der rechtsgestaltenden Tätigkeit kommt es nicht allein auf profunde juristische Kenntnisse an. Genauso wichtig ist es - mit einem ganz bestimmten Ziel vor den Augen - kreative Lösungsansätze zu entwickeln und auch neue Wege zu beschreiten. „Im Rahmen der gestaltenden Rechtsberatung ist es für mich besonders reizvoll, gemeinsam mit Betriebs- bzw. Personalräten soziale Verantwortung zu gestalten und einzelfallgerechte Lösungen zu finden, die oftmals eine soziale Korrektur unternehmerischer Entscheidungen beinhalten."

Neben der rechtsberatenden Tätigkeit ist Karsten Sparchholz aber auch forensisch als Prozessvertreter von Betriebsräten und Arbeitnehmern in Verfahren vor den Arbeitsgerichten tätig. Zudem führt er seit Jahren für Betriebs-und Personalräte Seminare zum Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht und damit verbundenen Themenkomplexen durch. Hinzu kommen diverse Fachveröffentlichungen zu aktuellen arbeitsrechtlichen Fragestellungen.

Karsten Sparchholz studierte nach sechsjährigem Dienst als Offizier auf Zeit bei der Marine Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während seiner Studienzeit aber auch während des ebenfalls in Berlin absolvierten Referendariats war er bereits bei der IG Metall für Arbeitnehmerinteressen engagiert. Dieses Engagement setzt Karsten Sparchholz seit Anfang 2007 auch beruflich als Rechtsanwalt bei schwegler rechtsanwälte fort.


Kontakt Karsten Sparchholz

sparchholz@schwegler-rae.de

Mitarbeiterin:

claudia roeber

Claudia Röber

Tel. 030 / 44 01 37-10

Veröffentlichungen Karsten Sparchholz

Nicht alles top secret - Verschwiegenheitspflicht, Arbeitgeber wollen Geheimhaltung, Beschäftigte wollen so schnell wie möglich alles erfahren. Was also darf der Betriebsrat erzählen? in: Arbeitsrecht im Betrieb 11/2014, S. 43-46, Mitautorin Sabrina Staack

Verträge sind einzuhalten, Durchführung von Betriebsvereinbarungen, Mitautorin Sabrina Staack, AiB 10/2012

Silence is golden, Verschwiegenheitspflichten von Arbeitnehmervertretern im Aufsichtsrat, Mitautorin Sabrina Staack, AiB 2/2012


Die Anwälte von schwegler rechtsanwälte