Dr. Michael Bachner, Fachanwalt für Arbeitsrecht – Partner

Dr. Michael Bachner

"Beim Skifahren sind nicht nur hohes Reaktionsvermögen und gute Technik wichtig; Erfolg hat am Ende nur derjenige, der auch vorausschauend fährt."

Dr. Michael Bachner hat im Rahmen tiefgreifender Unternehmens- und Konzernumstrukturierungen durch seine vorausschauende Beratungstätigkeit gemeinsam mit den Betriebsräten für Vereinbarungen gesorgt, die den Arbeitnehmern auch auf lange Sicht nützen. Er versteht sich durchweg als Berater seiner Mandanten. Und als solcher hat er nicht nur die kurzfristigen, auf den jeweiligen Fall bezogenen Interessen der Mandanten im Blick, sondern auch die mittel- und langfristigen Perspektiven.

Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen die Betriebsverfassung und die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats, z.B. bei Arbeitszeitvereinbarungen, Vergütungssystemen oder IT-Systemen. Er ist Mitautor eines namhaften Standardkommentars zum BetrVG und eines Handbuchs zum Arbeitsrecht. Außerdem ist er ein profunder Begleiter bei Restrukturierungsvorhaben, Betriebsübergängen, Unternehmensfusionen und –spaltungen sowie Privatisierungsvorgängen; auch in diesem Bereich ist er durch zahlreiche Veröffentlichungen hervorgetreten. Häufig berät er im Umfeld solcher Veränderungsprozesse Betriebsräte bei Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen einschließlich Transfersozialplänen, bei Fragen des Fortbestands von Betriebsräten und von Betriebsvereinbarungen nach Spaltung und/oder Fusion sowie bei der  Entwicklung tarifvertraglicher Regelungen zur Betriebsratsstruktur.

„Unter den möglichen Lösungsalternativen versuche ich gemeinsam mit meinen Mandanten diejenige auszuwählen, die nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft trägt“, sagt Michael Bachner und fügt hinzu: „Eine gute anwaltliche Beratung ist deshalb – im kollektiven Arbeitsrecht ganz besonders – immer Strategieberatung mit dem Ziel einer möglichst umfassenden, ganzheitlichen und auf die Zukunft gerichteten Lösung.“ In diesem Sinne war Michael Bachner bereits mehrfach und erfolgreich an der Entwicklung möglichst sozialverträglicher Vereinbarungen rund um die Umstrukturierung von Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen, auch durch Gründung von Transfergesellschaften, beteiligt. Dabei legt er Wert darauf, dass er auch auf Arbeitgeberseite als Verhandlungspartner anerkannt ist. Er handelt nach der Maxime, dass „man sich bekanntlich meist zweimal im Leben sieht, Betriebsräte und Arbeitgeber oft sogar täglich."

Michael Bachner ist ein gefragter Referent zu kollektivarbeits-rechtlichen sowie aufsichtsrätlichen Fragestellungen: „Betriebsräte brauchen fundiertes rechtliches Basiswissen, um als Interessenmanager der Beschäftigen möglichst gute Ergebnisse erzielen zu können".

Ein weiteres Tätigkeitsfeld von Michael Bachner ist die Beratung von Sportlern. Er arbeitet seit Jahren regelmäßig für den Bund Deutscher Fußballlehrer. Durch ihn entstand die Kooperation zwischen dem BDFL und der Kanzlei schwegler rechtsanwälte.

Kontakt Dr. Michael Bachner

bachner@schwegler-rae.de

Mitarbeiterin:

Michaela Winkler

Tel. 069 / 21 65 99-0

Veröffentlichungen Dr. Michael Bachner

1. Handbücher, Monographien und Kommentare

Arbeitsrecht - Handbuch für die Praxis (Herausgeber: Michael Kittner/Bertram Zwanziger), Bund-Verlag,
8. Aufl.,  2015, nachfolgende Teilabschnitte:

  • Mindestlohn- und Arbeitnehmerentsendung
  • Unternehmensumstrukturierung (Betriebsübergang, Unternehmensumwandlung)
  • Auflösungsvertrag
  • Bauhauptgewerbe
  • Arbeitnehmerüberlassung
  • Sportler und Trainer
  • Bundesfreiwilligendienst
  • Ärzte und Pflegepersonal

Formularbuch Arbeitsrecht (Herausgeber: Michael Kittner/Bertram Zwanziger), Bund - Verlag, 2013,
Formulare zu nachfolgenden Teilen:

  • Unternehmensumstrukturierung (Betriebsübergang, Unternehmensumwandlung)
  • Auflösungsvertrag
  • Arbeitnehmerüberlassung
  • Mindestlohn und Arbeitnehmerentsendung
  • Bauhauptgewerbe
  • Sportler und Trainer
  • Bundesfreiwilligendienst
  • Ärzte und Pflegepersonal

Däubler/Kittner/Klebe, Kommentar zum BetrVG, §§ 78a, 99-105 BetrVG, Bund – Verlag, 15. Auflage 2017

Dr. Michael Bachner, Däubler/Kittner/Klebe/Wedde, Kommentar zum BetrVG, §§ 78a, 99-105 BetrVG, Bund-Verlag, 15. Auflage 2016

Däubler/Kittner/Klebe, Formularbuch zum BetrVG, §§ 3, 4, 78a, 99-105 BetrVG, Bund – Verlag, 2014

Bachner (Hrsg.), AiB Assist, Online-Kommentar zum BetrVG, §§ 42 – 48, 111 – 113 BetrVG, Bundverlag, 2. Aufl., Juli 2016

Arbeitsrecht bei Unternehmensumwandlung und Betriebsübergang, (Bachner/Köstler/Matthießen/Trittin), 4. Auflage, Nomos-Verlag, März 2012

Betriebsübergang, Basiskommentar zu § 613a BGB, (Bachner / Gerhardt), Bund – Verlag, 3. Auflage, 2016

Privatisierung – Ein Rechtshandbuch für die Verwaltungspraxis, Personal- wie Betriebsräte und deren Berater (Herausgeber Thomas Blanke / Sebastian Fedder), Nomos-Verlag, 2. Auflage, Juli 2010, nachfolgende Teilabschnitte:

  • Die Richtlinie 2001/23/EG des Rates vom 12. März 2001 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Wahrung von Ansprüchen der Arbeitnehmer beim Übergang von Unternehmen, Betrieben oder Unternehmens- oder Betriebsteilen
  • Die Rahmen-Richtlinie 2002/14/EG zur Unterrichtung und Anhörung der Arbeitnehmer

Handbuch Betriebsvereinbarung (zusammen mit Micha Heilmann), Bund-Verlag, 2. Auflage, März 2014

Betriebsrat Professionell, Methoden einer erfolgreichen Interessenvertretung, (Uta C. Gröschel, Hrsg.), 2006

Europäisches Arbeitsrecht im Betrieb, (Asshoff, Bachner, Kunz), Bund-Verlag, 1996

Betriebsratsfachkalender, 1996 - 2007, Bund – Verlag
Die Rechtsstellung des Europäischen Betriebsrats nach französischem und deutschem Arbeitsrecht im Spannungsverhältnis zwischen europäischer Normsetzung und nationaler Arbeitsrechtstradition, Inaugural - Dissertation, Bonn, November 1998, veröffentlicht im Dezember 2000

2. Aufsätze

Grundlage der IT-Mitbestimmung in: Computer und Arbeit (CuA) 2017, S. 8 ff.

IT-Mitbestimmung und Zuständigkeit in: Computer und Arbeit (CuA) 2017, S. 13 ff.

Die Neuregelung der Arbeitnehmerüberlassung im Baugewerbe, NZA 1994, S. 1063

Gesetzlicher Schutz für Schwerbehinderte, AiB 1995, S. 86

Die Rechtsetzungsmacht der Betriebsparteien durch Konzernbetriebsvereinbarungen,
NZA 1995, S. 256

Über Umstrukturierungen von Unternehmen mitbestimmen, AiB 1995, S. 549

Das Übergangsmandat des Betriebsrats bei Unternehmensumstrukturierungen, DB 1995, S. 2068

Individualarbeits- und kollektivrechtliche Auswirkungen des neuen Umwandlungsgesetzes, NJW 1995, S. 2081

Anmerkung zu BAG vom 27. Juni 1995, 1 ABR 62 aus 94 u. BAG v. 11. Juli 1995, III AZR 154 aus 95, AiB 96, S. 47

Arbeitsrechtliche Folgen des neuen Umwandlungsgesetzes, AuA 1996, S. 217

Tarifverträge über die betriebsverfassungsrechtliche Organisation, NZA 1996, S. 405

Der Betriebsübergang nach § 613 a BGB, AiB 1996, S. 291

Das Gesetz über Europäische Betriebsräte - der Entwurf (Bachner/Kunz), AuR 1996, S. 81

Ausgewählte Aspekte des Gesetzes über Europäische Betriebsräte (Bachner/Nielebock), AuR 1997, S. 129

Auswirkungen unternehmensinterner Betriebsumstrukturierungen auf die Wirksamkeit von Betriebsvereinbarungen, NZA 1997, S. 79

Betriebsbedingte Kündigung und Betriebsübergang, Anm. zu BAG 18.07.1996, 8 AZR 127/94, AiB 1997, S. 483

Die Umsetzung der europäischen Betriebsräterichtlinie in das französische Arbeitsrecht (Bachner/Schreck),
NZA 1997, S. 1035

Beschäftigungssicherung durch Interessenausgleich und Sozialplan - der Beitrag von StrukturKuG zur Vermeidung von Arbeitslosigkeit (Bachner/Schindele), NZA 1999, S. 130

Voraussetzungen und Reichweite des Analogieschlusses im Betriebsverfassungsrecht, NZA 1999, S. 1241

Arbeitsrechtliche Besonderheiten bei Unternehmensumwandlung, Arbeitsrecht - Blattei 1625, Sept. 2000

Der Fußballtrainervertrag - Zeitschrift des Bund Deutscher Fußballehrer, April und Dezember 2001, April 2002

Verhältnis alter und neuer Betriebsvereinbarungen, Anm. zu BAG 14.08.2001, 1 AZR 619/00, AiB 2002, S. 440

Das Schicksal von Betriebsvereinbarung und Tarifvertrag nach Betriebsübergang und übertragender Umwandlung, AiB 2003, S. 408

Fortgeltung von Gesamt- und Einzelbetriebsvereinbarungen nach Betriebsübergang, NJW 2003, S. 2861

Ethik- und Verhaltensrichtlinien, AiB 2005, S. 229

Dotierung von Sozialplänen, AiB 2005, S. 124

Legal Unbundling – arbeitsrechtliche Konsequenzen und Beteiligung des Betriebsrats, Der Betriebsrat 2005, Heft 8, S. 13

Einführung von Firmenkreditkarten – Individual- und kollektivarbeitsrechtliche Schranken, AiB 2006, S. 595

Mitbestimmung bei der Auswahl technischer Überwachungseinrichtungen, DB 2006, S. 2518

Sozialauswahl und Beteiligung des Betriebsrats bei unternehmens- oder konzernweiten Verlagerungs- und Konzentrationsmaßnahmen, NZA 2006, S. 1309

Ausschluß der betriebsbedingter Kündigungen durch Tarifvertrag, (Bachner/Gerhardt), AiB 2007, S. 26

Neues zum Schicksal von Betriebsvereinbarung und Tarifvertrag bei asset deal und übertragender Umwandlung, AiB 2007, S. 153

Warum Betriebsräte weder benachteiligt noch begünstigt werden dürfen, Die Mitbestimmung 2007, S. 66

Die Mitbestimmung des Betriebsrats nach § 87 BetrVG bei der Gestaltung von Formulararbeitsvertägen, NZA 2007, S. 536

Was für Kaufleute gut ist, muss für Betriebsräte nicht schlecht sein – Zur Zulässigkeit von Koppelungsgeschäften in der Betriebsverfassung, AiB 2008, S. 210

Betriebsübergang und kein Ende, Neueste Entwicklungen in der höchstrichterlichen Rechtsprechung zu § 613a BGB, AiB 2008, 607

Unfaire Bezahlung, Was tun, wenn Mitarbeiter sich gegenüber anderen Beschäftigten ungerecht vergütet fühlen?  AiB 2009, 342

Gleichbehandlung bei freiwilligen Leistungen unter Berücksichtigung der Besonderheiten im Konzern, Arbeitsrecht Aktuell  2009, 31

Gleiche unter Gleichen – zur Verschwiegenheitspflicht von Ausschussmitgliedern im Aufsichtsrat, AiB 2009, 680

Beerdigung 1. Klasse: das BAG macht Schluss mit der gegenläufigen betrieblichen Übung, Arbeitsrecht Aktuell 2009

Interessenvertretung an der Unternehmensspitze:

  • Die Einberufung zu den Sitzungen des Aufsichtsrats; Der Betriebsrat, Heft 4, 2010
  • Die Beschlussfassung im Aufsichtsrat; Der Betriebsrat, Heft 7, 2010
  • Die Überwachung der Geschäftsführung durch den Aufsichtsrat; Der Betriebsrat, Heft 11, 2010
  • Die Verschwiegenheitspflicht von Mitgliedern des Aufsichtsrats, Der Betriebsrat, Heft 1, 2011
  • Die Kommunikation innerhalb des Aufsichtsrats und mit dem Betriebsrat bzw. den Beschäftigten, Der Betriebsrat, Heft 4, 2011
  • Der Arbeitsdirektor nach § 33 MitbestG, Der Betriebsrat, Heft 9, 2011

Betriebsverfassungsrechtliche Fragestellungen bei Einführung eines transnationalen funktionalen Konzernsteuerungsmodells, AuR 2011, 425

Neu im Aufsichtsrat, Tipps und Hinweise für Arbeitnehmervertreter und Betriebsräte, Bund Verlag 2012

Betriebsräte sind keine Geheimräte, Interview mit Michaela Böhm, AiB Plus 2012, Heft 12

Urnenwahl nach Rücksendung der Briefwahlunterlagen, NZA 2012, Heft 22

Fortbestand von Betriebsvereinbarungen bei Betriebsübergang und Unternehmensumwandlung, AiB 2012, Heft 12

Die Überkreuzwahl zum Aufsichtsrat im Gemeinschaftsbetrieb mehrerer Unternehmen, AiB 2013, Heft 12

Die Betriebsvereinbarung, AiB 2014, Heft 5


Die Anwälte von schwegler rechtsanwälte