Peter Gerhardt

Peter Gerhardt

„Passend zur Situation den richtigen Gang einzulegen, kann auch bedeuten, einmal einen Gang zurückzuschalten, um dann zum richtigen Zeitpunkt wieder voll durchzustarten."

Ebenso wie bei seiner großen Leidenschaft, dem Fahrradfahren, ist es für Peter Gerhardt in der Beratung seiner Mandanten entscheidend, je nach Situation die richtige Strategie zu wählen. Insbesondere mittel- und langfristige Auswirkungen einer Entscheidung müssen bei jeder rechtlichen, gerade in einer arbeitsrechtlichen Beratung berücksichtigt werden. Die spezifischen Probleme von Arbeitnehmern, deren Arbeitsplätze gefährdet sind, sind Inhalt seiner Beratungen. Im Rahmen seiner Vorträge und Schulungen zu aktuellen arbeitsrechtlichen Themen und arbeitsmarktpolitischen Fragestellungen beschäftigt sich Peter Gerhardt intensiv mit den Folgen von betrieblichen Umstrukturierungen.

„Bei meiner Tätigkeit werde ich täglich mit den individuellen Folgen von Umstrukturierungsmaßnahmen konfrontiert. Diese abzumildern und unzumutbare Härten abzuwehren, steht im Mittelpunkt meiner Arbeit. So kann eine erfolgreiche Strategie nur darin liegen, eine für meine Mandanten in der jeweiligen Lebenssituation passende Lösung zu erarbeiten." Peter Gerhardt schätzt es, Mitglied eines Teams von ausgewiesenen Spezialisten zu sein: „Durch den täglichen Dialog ist gewährleistet, die Erfahrung und das Wissen der Kollegen in die Beratung mit einfließen zu lassen. Der kurzfristige Austausch mit Kollegen ist ein unschätzbarer Vorteil."

Peter Gerhardt hat in Bayreuth, Mainz und Valencia /Spanien Rechtswissenschaften studiert. Schon zu Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit setzte er konsequent seinen Studienschwerpunkt Arbeitsrecht in die Praxis um. Nachdem Peter Gerhardt zunächst in einem Beratungsunternehmen für betriebliche Umstrukturierungen in Bremen gearbeitet hat, ist er seit 2005 für die Kanzlei schwegler rechtsanwälte im Büro Frankfurt tätig.

Kontakt Peter Gerhardt

gerhardt@schwegler-rae.de

Mitarbeiterin:

Michaela Winkler

Tel. 069 / 21 65 99-0

Veröffentlichungen Peter Gerhardt

1. Handbücher, Monographien und Kommentare
  • Bachner (Hrsg.), Online-Kommentar zum BetrVG, §§ 90 – 91, 99 – 105 BetrVG, Bundverlag, 1. Aufl., Juli 2014
  • StichwortKommentar Arbeitsrecht (Herausgeber: Dr. Marcel Grobys / Dr. Andrea Panzer), Nomos-Verlag, 3. Aufl.,  2017, nachfolgende Teilabschnitte
    - Einstellung
    - Eingruppierung / Umgruppierung
    - Versetzung
  • Betriebsübergang, Basiskommentar zu § 613a BGB, (Bachner / Gerhardt), Bund – Verlag, 2. Auflage, 2011

2. Aufsätze und Urteilsbesprechungen

  • Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen durch Tarifvertrag, Mitautor Dr. Michael Bachner, AiB 2007, S. 26
  • Entziehung des privat genutzten Dienstwagens bei Ende des Entgeltfortzahlungszeitraums, Anmerkungen zu LAG Baden-Württemberg vom 27.07.2009 – 15 Sa 25/09, Arbeitsrecht Aktuell 2009, S. 74
  • Zustimmungsverweigerung des Betriebsrats und Änderungskündigung, Anmerkungen zu BAG vom 28.08.2008 – 2 AZR 967/06, Der Betriebsrat 2009,
    S. 41
  • Beendigung der Nachbindung bzw. Nachwirkung eines Tarifvertrages, Anmerkungen zu LAG Baden-Württemberg vom 16.09.2009 – 17 Sa 44/08, Arbeitsrecht Aktuell 2009, S. 195
  • Erlassvertrag bei Betriebsübergang, Anmerkungen zu BAG vom 19.03.2009 - 8 AZR 722/07, Der Betriebsrat 2010, S. 36
  • Umgehung des § 613a BGB durch Einschaltung einer Transfergesellschaft, Anmerkungen zu LAG Niedersachsen vom 18.02.2010 – 7 Sa 779/09, Arbeitsrecht Aktuell 2010, S. 326
  • Örtlicher Betriebsrat – kein Anspruch auf Durchführung des Konzernsozialplans, Anmerkungen zu BAG vom 18.05.2010 – 1 ABR 6/09, Arbeitsrecht Aktuell 2010, S. 508
  • Arbeitnehmervertretungsstrukur nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG – Vertretungsmonopol des Betriebsrats, Anmerkungen zu LAG Baden-Württemberg vom 26.07.2010 – 20 TaBV 3/09, Arbeitsrecht Aktuell 2010, S. 665
  • Prämienzahlungen durch den Arbeitgeber  – Unterlassungsanspruch bei Behinderung der Betriebsratsarbeit, Anmerkungen zu LAG Hamburg Beschluss vom 20.12.2010 – 7 TaBV 4/10, Arbeitsrecht Aktuell 2011, S. 155
  • Mitteilungspflicht bei Einstellung von Leiharbeitnehmern – kein allgemeiner Unterlassungsanspruch des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen, Anmerkungen zu BAG vom 09.03.2011 – 7 ABR 137/09, Arbeitsrecht Aktuell 2011, S. 359
  • Berücksichtigung längerfristig beschäftigter Leiharbeitnehmer bei der Bemessung der Größe eines im Entleiherbetrieb zu wählenden Betriebsrats, Anmerkungen zu LAG Hamm vom 15.07.2011 – 10 TaBV 1/11, Arbeitsrecht Aktuell 2011, S. 545
  • Abmeldepflicht von Betriebsratsmitgliedern bei Betriebsratstätigkeit, die sie am Arbeitsplatz erbringen, Anmerkungen zu BAG vom 29.06.2011 – 7 ABR 135/09, Arbeitsrecht Aktuell 2011, S: 671
  • Außerordentliche verhaltensbedingte Kündigung – Hemmung der Zwei-Wochen-Frist wegen Sachverhaltsaufklärung - Anhörung des Betriebsrats, Anmerkungen zu LAG Köln vom 22.03.2012, Arbeitsrecht Aktuell 2012, S. 624
  • Außerordentliche Kündigung wegen Drohung mit Strafanzeige, Anmerkungen zu LAG Hamm vom 13.11.2012, Arbeitsrecht Aktuell 2013, S. 167
  • Mitbestimmungsrechts des Betriebsrats bei unternehmensübergreifenden Versetzungen während eines Arbeitskampfs Ersatzurlaub, Anmerkungen zu LAG Schleswig-Holstein vom 28.05.2013, Arbeitsrecht Aktuell 2013, S. 370
  • Verzug des Arbeitgebers mit der Urlaubsgewährung, Anmerkungen zu BAG 14.05.2013, Arbeitsrecht Aktuell 2013, S. 447
  • Unternehmensweite Regelung der Anzeige- und Nachweispflichten im Krankheitsfall – Mitbestimmung des Betriebsrats, Anmerkungen zu LAG Köln vom 21.08.2013, Arbeitsrecht Aktuell 2014, S. 28
  • Geltendmachung von Überstundenvergütung – Beweislast, Anmerkungen zu LAG Mecklenburg-Vorpommern vom 22.01.2014, Arbeitsrecht Aktuell 2014 S. 183
  • Formelle Fehler im Verfahren zum Abschluss eines Interessenausgleichs – Erkundigungspflicht des AG, Anmerkungen zu LAG Hamm vom 04.12.2013, Arbeitsrecht Aktuell 2014, S. 304

Die Anwälte von schwegler rechtsanwälte