Dr. Sascha Lerch, Fachanwalt für Arbeitsrecht – Partner

Sascha Lerch

"Fundierte Fachkenntnisse mit dem Blick für das Machbare zu kombinieren. Darauf kommt es in der Praxis an. Auf diese Weise erreiche ich das Optimale für meine Mandanten."

Nach diesem Prinzip arbeitet Dr. Sascha Lerch, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Er ist bundesweit ausschließlich auf Arbeitnehmerseite tätig. Ein Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit ist das kollektive und individuelle Arbeitsrecht. Hierbei geht es insbesondere um die Beratung und Vertretung von Betriebsräten und Gewerkschaften zum Betriebsverfassungs- und Tarifvertragsrecht. Daneben hat Dr. Lerch umfassende Kenntnisse im Gesellschafts- und Mitbestimmungsrecht, im Recht des öffentlichen Dienstes sowie bei der Regelung von Arbeitsverhältnissen, z.B. bei Kündigungsschutzverfahren.

Dr. Lerch veröffentlicht regelmäßig Beiträge in wichtigen Fachzeitschriften zu aktuellen arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Zudem ist er ein gefragter Referent bei arbeitsrechtlichen Seminarveranstaltungen.

Dr. Lerch wurde 1976 in Saarbrücken geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Mainz und Lausanne/Schweiz begann er 2003 seine anwaltliche Tätigkeit. Seit 2011 ist er Partner der Sozietät. Seine von der Hans-Böckler-Stiftung begleitete Promotion befasst sich mit dem Betriebsverfassungsrecht, betrieblichen Umstrukturierungen und dem Betriebsübergang gemäß § 613a BGB.

Seit 2013 ist Dr. Lerch Mitglied des Fachanwalt Forum Arbeitsrecht (www.ffa-arbeitsrecht.de).


Kontakt Dr. Sascha Lerch

lerch@schwegler-rae.de

Mitarbeiterin:

Cindy David-Kaminski

Tel. 030 / 44 01 37-11

Veröffentlichungen Dr. Sascha Lerch

Nichtzulassungsbeschwerde nur im Hauptsache-/Erkenntnisverfahren; Anm. zu BAG, Beschluss v. 3.6.2015 – 2 AZB 116/14, in: Arbeitsrecht Aktuell 2015, S. 336

Einstellung von Mitarbeitern - Antworten für die Praxis, Mitautor: Dr. Sascha Lerch,
Verlag Vahlen, München 2015

Vergleich der Arbeitsbedingungen im Betrieb mit denen im KZ ist vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt, Anm. zu LAG Berlin-Brandenburg 2.10.2014 - 10 TaBV 1134/14, in: Arbeitsrecht Aktuell 2015, S. 58

Neue Ansatzpunkte für eine Novellierung der Anreizregulierungsverordnung (ARegV) im Jahr 2014, Forschungsprojekt im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung (abrufbar unter: http://www.boeckler.de), Mitautor Dr. Lars Weinbrenner

Mitbestimmung bei der Vereinbarung und dem Einsatz von Arbeitnehmern in Teilzeit während der Elternzeit, Anmerkung zu LAG Köln vom 18.04.2012, 3 TaBV 92/11, in Arbeitsrecht Aktuell 2012, 464

Vertragliche Ausweitung von Mitbestimmungsrechten des Betriebsrats, Mitautor: Dr. Lars Weinbrenner, NZA 12/2011, S. 664 ff.

Früherkennung und Bewältigung von Unternehmenskrisen - rechtliche Aspekte, Mitautoren: Sven Kischewski und Michael Hoffmann, AiB 2011, S. 49-52

Unwirksamkeit von Pauschalabgeltung bei Überstunden wegen mangelnder Transparenz, Anmerkung zu BAG vom 01.09.2010 - 5 AZR 517/09, Arbeitsrecht Aktuell 2010, S. 603

Früherkennung und Bewältigung von Unternehmenskrisen - betriebswirtschaftliche Aspekte, Mitautoren: Sven Kischewski und Michael Hoffmann, AiB 2010, S. 672-676

Schadensersatzanspruch wegen entgangener Vergütung nach unterbliebener Zielvereinbarung, Anmerkung zu BAG vom 12.05.2010 - 10 AZR 390/09, Arbeitsrecht Aktuell 2010, S. 448

Datenschutz im Konzern, Mitautor: Michael Hoffmann, AiB 2010, S. 470-473

Ansatzpunkte für eine Novellierung der Anreizregulierungsverordnung, Mitautor: Ralf Trümner, Schriftenreihe Hans-Böckler-Stiftung, 2010

Einfache dynamische Bezugnahme auf räumlich nicht einschlägigen Tarifvertrag – Betriebsübergang, Anmerkung zu BAG vom 21.10.2009 – 4 AZR 396/08, Arbeitsrecht Aktuell 2010, S. 241

Keine Vorzeit ärztlicher Tätigkeit als Arzt im Praktikum, Anmerkung zu BAG vom 23.09.2009 – 4 AZR 382/08, Zeitschrift für das öffentliche Arbeits- und Tarifrecht 2010, S. 22

Der Wirtschaftsausschuss - Über seine Errichtung und Zusammensetzung, Mitautor: Dr. Lars Weinbrenner, AiB 2010, S. 97-100

Zustimmungserfordernis des Betriebsrats zur Kündigung - Anmerkung zu BAG, Urteil vom 23.04.2009 - 6 AZR 263/08, Mitautor: Dr. Lars Weinbrenner, AiB 2010, S. 46-49

Anreizregulierung als Methode zur Ausgestaltung der Netzentgeltregulierung, Mitautor: Ralf Trümner, Schriftenreihe Hans-Böckler-Stiftung, 2009

Zuständigkeit der Einigungsstelle bei Arbeitnehmerbeschwerde wegen Mobbings, Anmerkung zu LAG Hamm vom 05.10.2009 – 10 TaBV 63/09, Arbeitsrecht Aktuell 2009, S. 219

Sozialplan durch Spruch der Einigungsstelle muss Bestimmtheitsgebot genügen, Anmerkung zu BAG vom 26.05.2009 – 1 ABR 12/08, Arbeitsrecht Aktuell 2009, S. 118

Wichtige Schwellenwerte im Individualarbeitsrecht, Mitautor: Dr. Lars Weinbrenner, FA 2009, S. 290-293

Hinzuziehung des Betriebsrats bei Mitarbeitergesprächen, Mitautor: Dr. Lars Weinbrenner, AiB 2009, S. 279-281

Außerordentliche Kündigung - betriebsverfassungswidrig erlangte Informationen, Anmerkung zu BAG vom 13.12.2007 - 2 AZR 537/06, Mitautor: Lars Weinbrenner, AuR 2008, S. 400-401

Vergütung der Rufbereitschaft an Vorfest- und Brückentagen, Mitautor: Dr. Lars Weinbrenner, PersR 2008, S. 445-447

Beweisverwertungsverbot bei Verletzung von Mitbestimmungsrechten, Mitautor: Dr. Lars Weinbrenner, FA 2008, S. 229-233

Schichtsysteme, Mitautoren: Sven Kischewski/Michael Hoffmann, AiB 2008, S. 389-392

Nachhaltige Standort- und Beschäftigungssicherung, Mitautoren: Sven Kischewski/Michael Hoffmann, AiB 2008, S. 76-81

Wahlanfechtung und Nachwirkender Kündigungsschutz, Mitautor: Karsten Sparchholz, AiB 2007, S. 594-596

Leistungsbezogene Vergütung nach dem neuen Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), in: Lorenz/Schneider, Haben wir das verdient?, 2006, S. 147-157

Sonderfälle der Betriebsratsarbeit, Mitautor: Michael Bachner, in: Gröschel, Betriebsrat professionell, 2006, S. 459-517

Der Fall Heiko Barten und „Frischer Wind“, Mitautor: Dr. Enrico Meier, Computer Fachwissen 2006, S. 30-31

Auswirkungen von Betriebsübergängen und unternehmensinternen Umstrukturierungen auf Betriebsvereinbarungen, 262 Seiten, Verlag Peter Lang, Frankfurt am Main 2006


Die Anwälte von schwegler rechtsanwälte